Herzlich willkommen,
User

Menu

Newsletteranmeldung

Wir halten Sie kostenlos immer auf dem Laufenden!


Musik von Martin Kolbe

Martin Kolbe über seine Musik

Mit Musik habe ich über viele Jahre meine Brötchen verdient. Lange war es mir erkrankungsbedingt nicht mehr möglich, auf Tournee zu gehen - der Stress wäre einfach zu groß gewesen. Erst in den letzten Jahren bewegte ich mich wieder auf mein früheres Leben zu und testete vorsichtig meine Belastbarkeit. Der erste Auftritt nach über 25 Jahren fand bei der Auftaktveranstaltung der DGBS-Jahrestagung 2012 in Hannover statt.

Seit 1988 plane ich ein Projekt, das sich ausschließlich mit der Erkrankung, mit meinen Erfahrungen mit und in der Psychiatrie und den Begegnungen mit den Menschen dort befasst. Ursprünglich war dies ein Bandprojekt, das ich jedoch nie verwirklichen konnte. Im Februar 2014 ergab sich dann die Gelegenheit, zusammen mit dem Gitarristen Peter Autschbach eine CD aufzunehmen, auf der all meine Songs zu diesem Thema zu hören sind, die sich im Lauf der Jahre angesammelt haben. Sie trägt den Titel "Songs from the Inside" und erschien im April 2014.

Über lange Jahre sagte ich immer, "ich war mal Musiker". Nun sage ich wieder, und das mit Stolz: "ich bin Musiker".

Etwas mehr über meinen Hintergrund kann man hier erfahren: Wikipedia und natürlich auf meiner Website.

Im Mai 2014 ging die Bipolar Roadshow auf die Reise in acht deutsche Städte. Mit dieser sehr erfolgreich verlaufenen Veranstaltungsreihe sprach die DGBS ein breites Publikum an und trug damit dazu bei, dass die Problematik bipolar Erkrankter und ihrer Angehörigen thematisiert und somit ein Beitrag zur dringend notwendigen Entsigmatisierung geleistet werden konnte. Über eine Fortsetzung im Jahr 2015 wird nachgedacht.

Haldol

Dies ist ein Versuch aus dem Jahr 1983, psychotisches Erleben, den "Einwurf" in eine Klinik und die Wirkung gewisser Medikamente akustisch darzustellen. Der Text besteht nur aus den Worten "Tavor", "Haldol" und "Haloperidol". Nicht eben leichte Kost.

Sea of Past

Hier wird die - leicht depressive - Frage nach dem Sinn von allem gestellt und ob es sich überhaupt lohnt weiterzumachen. Das Video hat ein alter und treuer Fan aus Hamburg erstellt und auf Youtube hochgeladen, wo man auch einige Kostproben meiner früheren Arbeit mit meinem Kollegen Ralf Illenberger sehen kann.

<iframe width="560" height="315" src="http://www.youtube.com/embed/NUnCn4IGZ_E" frameborder="0" allowfullscreen></iframe>



Sea of Past


Sometimes I wonder why I keep on sailing
This ship I did not choose
Maybe it’s all a lesson in failing
I keep learning how to lose
Things and friends

I can’t believe another day passed by
Packed with tiny bits of void
All this time, all this time, all this time
I wish I knew to avoid
Things and friends

And all these moments
All these drops of time
Falling by
By and by
Coming from somewhere
Dripping away
Into the vast
Rising sea of past

Sometimes I wonder why I'm still moving
Towards an aim I'll never know
How many more lessons in losing
Will it take until I know
Things and friends

And all these moments
All these drops of time
Falling by
By and by
Coming from somewhere
Dripping away
Into the vast
Rising sea of past

Driven

Hier noch ein "getriebenes" Instrumentalstück jüngeren Datums.



Texte und Musik auf dieser Seite © Martin Kolbe

 

Aktuelle News

  • Fragebogen für Angehörige - bitte beteiligen Sie sich!

    An der Fachhochschule der Diakonie in Bielefeld (Bethel) wird eine Studie...[… weiterlesen]


    alle News
  • Studie zu den Ursachen der Bipolaren Störung - 100 €...

    In unserer Studie „IntegraMent – Integrierte Untersuchung von Ursachen und...[… weiterlesen]


    alle News
  • BipoLife-Studie zu Psychotherapie bei Bipolaren Störungen...

    Im Rahmen von BipoLife, einem deutschlandweiten Verbundforschungsprojekt,...[… weiterlesen]


    alle News
  • Studie “Neurobiologie der sprachlichen Informationsverarbeitung...

    Universitätsklinikum Tübingen[… weiterlesen]


    alle News
  • Dresdner Studie zur phasenverschiebenden Wirkung von Licht

    Das Universitätsklinikum Carl Gustav Carus in Dresden ruft zur Teilnahme an...[… weiterlesen]


    alle News
  • BipoLife-Studie zu Psychotherapie bei Bipolaren Störungen...

    Im Rahmen von BipoLife, einem deutschlandweiten Verbundforschungsprojekt,...[… weiterlesen]


    alle News
  • Umfrage zum Umgang mit genomischen Daten

    Bitte beteiligen Sie sich![… weiterlesen]


    alle News
  • Drei BipoLife-Studien am UKE Hamburg

    Der vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderte Verbund...[… weiterlesen]


    alle News

Aktueller Terminhinweis