Herzlich willkommen,
User

Menu

Newsletteranmeldung

Wir halten Sie kostenlos immer auf dem Laufenden!


 

DGBS Newsletter: Ausgabe 1/2017

Editorial

Liebe Leserinnen, liebe Leser,
liebe DGBS-Mitglieder,

dieses Editorial schreibe ich auf dem Weg nach Berlin, im ICE 372 – das ICE-Portal sagt, wir sind irgendwo zwischen Braunschweig und Wolfsburg. Die Landschaft ist bretteben und hat so gar nichts bipolares an sich; für mich, an der Frankenhöhe aufgewachsen, nicht besonders spannend. Der Himmel ist einheitlich grau, die Äcker und Wiesen in flachem Grünbraun gehalten. Es sieht (sorry, liebe Niedersachsen…) alles entsetzlich langweilig aus. Vielleicht ist es das, was meine Patienten mit einer Bipolaren Störung empfinden, wenn die Erkrankung medikamentös zu sehr gedeckelt ist: langweiliges Grünbraun ohne jeden Glanz. Auf der anderen Seite wissend, dass man auf den strahlenden Berggipfeln abstürzen kann. Und dass es Täler gibt, in denen es niemals Tag wird.
 
Die Kunst in der Behandlung der Bipolaren Störung und natürlich auch im Selbstmanagement ist es, die Hügel zuzulassen und auch die Senken, sich aber eben nicht in das riskante Hochgebirge zu begeben. Wie hoch man sich traut, das ist eine Frage, die ganz individuell mit dem Patienten und den Angehörigen geklärt werden muss – hier gibt es keinen Grenzwert, keine Richtgröße und auch keine Leitlinie (und das ist der Bereich, in dem Psychiatrie ebenso Talent wie Wissenschaft ist). Dennoch: dieses Ausprobieren ist wichtig – wer will schon sein Leben lang tristes, ebenes Grünbraun sehen?

Ein Sonnenstrahl blitzt durch die Wolkendecke. Ein paar Gehölze schlagen schon aus; es wird Frühling. Gehen Sie raus, entdecken und genießen Sie es! Auch auf einem kleinen Hügel kann es Höhensonne geben…

Ihr
Andreas Reif
und die Newsletter-Redaktion

Inhaltsüberblick

Neues von der DGBS

  • Jahrestagung 2017
  • Bipolar Roadshow in Frankfurt/M
  • Aretäus-Preis 2017
  • Jules Angst Forschungspreis 2017
  • Weihnachtsverlosung 2016
  • Neu: DGBS Lithiumpass

Selbsthilfe

  • Nächstes Seminar "Lernort Selbsthilfe"

Wissenswertes

  • Buchrezension: "Ratgeber Bipolare Störungen" von Dr. Daniel Illy
  • Studie des Universitätsklinikums Tübingen
  • Veranstaltung von bipolaris e.V. am 27. März 2017 in Berlin

Kolumne

  • Mein bipolarer Alltag

Die DGBS

  • Kennen Sie schon...?
  • Werden Sie Mitglied der DGBS!
  • Die DGBS ist auf Ihre Spende angewiesen
  • DGBS: Ziele und Entwicklungsschritte

Impressum

Neues von der DGBS

DGBS Jahrestagung 2017

Wir freuen uns über die Zusage des Schriftstellers Thomas Melle, bei unserer Tagung in München aus seinem Buch "Die Welt im Rücken" zu lesen und für eine anschließende Diskussion zur Verfügung zu stehen. Sein Buch sorgte im letzten Jahr für großes Aufsehen nicht nur in der Literaturszene. In unserem Newsletter vom Oktober 2016 veröffentlichten wir eine trialogisch verfasste Rezension, die Sie hier noch einmal nachlesen können. Unsere Tagung findet von 7. bis 9. September 2017 statt. Tagungsort ist die Fachhochschule für Angewandte Wissenschaften in der Lothstraße 64. Die Auftaktveranstaltung am 7. September findet im Festsaal des kbo-Isar-Amper-Klinikums in München-Haar statt. Bitte beachten Sie: In diesem Jahr ist es uns leider nicht möglich, Zimmerkontingente in Hotels und Pensionen zu reservieren. Es empfiehlt sich, frühzeitig Übernachtungen zu buchen, da in München immer touristischer Hochbetrieb herrscht.

Über Details zu einzelnen Programmpunkten informieren wir Sie in den nächsten Newslettern und demnächst auf unserer Website.

Bipolar Roadshow in Frankfurt am Main

Anlässlich des World Bipolar Day 2017 zeigen wir eine Bipolar Roadshow Veranstaltung am 30. März 2017 in Frankfurt am Main. Wir laden Sie herzlich dazu ein. Detaillierte Informationen zum Programm und zum Veranstaltungsort erfahren Sie mit einem Klick auf diesen Link.

Aretäus-Preis 2017

Wer soll in diesem Jahr nach Marylou Selo, bipolaris e.V. und Prof. Dr. Dr. Michael Bauer mit unserem Aretäus-Preis ausgezeichnet werden? Schreiben Sie eine Mail an preis@dgbs.de und schlagen Sie eine Person oder Organisation vor, die sich Ihrer Meinung nach zum Thema Bipolare Störung besonders profiliert hat. Schicken Sie uns Ihren Vorschlag mit einer kurzen Begründung bitte bis zum 31. Mai 2017.

Jules Angst Forschungspreis 2017

In diesem Jahr verleihen wir erstmals einen Forschungspreis für junge Wissenschaftler, die zum Thema Bipolare Störung forschen. Der Preis ist nach unserem Ehrenmitglied Prof. Dr. Jules Angst benannt. Auch hier gilt die E-Mail-Adresse preis@dgbs.de und die Frist für die Einreichung von Vorschlägen ist ebenfalls der 31. Mai 2017. Details zu diesem Preis erfahren Sie auf dieser Seite.

Weihnachtsverlosung 2016

Herzlichen Dank an alle, die sich an unserer Verlosungsaktion 2016 beteiligt haben! Die Gewinner der Buchpreise wurden ermittelt; die Bücher werden in diesen Tagen verschickt.

Neu: DGBS Lithiumpass

In der Vergangenheit wurden wir immer wieder gefragt, ob wir einen Lithiumpass verschicken könnten, was wir jeweils mit Bedauern verneinen mussten. Nun sind wir aktiv geworden: Gegenwärtig befindet sich ein solcher Pass im Druck; eine Vorschau sehen Sie auf dieser Seite. Sobald uns der gedruckte Pass vorliegt, können Sie ihn mit diesem Bestellformular bei uns anfordern.

Selbsthilfe

Seminar "Lernort Selbsthilfe" in Sarstedt (bei Hannover)

Wir setzen unsere Seminarreihe für Leiterinnen und Leiter von Bipolar-Selbsthilfegruppen fort. Auch anderweitig in der Selbsthilfe Aktive können teilnehmen. Das nächste Seminar findet von 2. bis 5. Mai 2017 in Sarstedt bei Hannover statt. Es sind noch Plätze frei! Bei Interesse an einer Teilnahme wenden Sie sich bitte per Mail an den Organisator Horst Harich: h.harich@dgbs.de.

Bis auf einen geringen Eigenanteil von 70.- € trägt die DGBS die Kosten, d.h. die Seminargebühr, Unterkunft und Verpflegung sind inbegriffen. Ihren Eigenanteil und Ihre Fahrtkosten können Sie mit einem Projektantrag Ihrer Selbsthilfegruppe bei einer Krankenkasse fördern lassen. Mehr über das Projekt und die Inhalte erfahren Sie auf dieser Seite.

Wissenswertes

Buchrezension: "Ratgeber Bipolare Störung" von Dr. Daniel Illy

Dr. Daniel Illy hat bereits mehrere Ratgeber zu psychischen Erkrankungen geschrieben. Neu ist sein "Ratgeber Bipolare Störungen", von dem drei Exemplare bei unserer Verlosungsaktion 2016 vergeben wurden. Sebastian Schlösser, selbst Autor, hat Dr. Illys Buch gelesen und ist regelrecht begeistert davon. Lesen Sie seine Rezension auf dieser Seite.

Aufruf zur Teilnahme an einer Studie des Universitätsklinikums Tübingen

Bei dieser Studie geht es um die Neurobiologie der sprachlichen Informationsverarbeitung bei uni- und bipolarer Depression. Ziel der Studie ist es, ein besseres Verständnis depressiver Zustände zu erreichen. Erfahren Sie mehr darüber mit einem Klick auf diesen Link.

Veranstaltung von bipolaris e.V. zum Thema "Arbeit und Rehabilitation für junge Menschen"

Der Verein bipolaris e.V. wurde für seine vorbildliche Arbeit von der DGBS mit dem Aretäus-Preis 2015 ausgezeichnet. Bipolaris ist weiterhin sehr aktiv und bietet zahlreiche Veranstaltungen rund um die Bipolare Störung an, so auch diesen trialogischen Abend zu einem äußerst wichtigen Thema. Termin ist der 27. März 2017 um 20:00 Uhr, Veranstaltungsort die Kassenärztliche Vereinigung in der Masurenallee 4 - 6 in 14057 Berlin-Charlottenburg. Einzelheiten entnehmen Sie bitte diesem Flyer.

Kolumne

Mein bipolarer Alltag

Unsere Kolumnistin Mavis Cruet berichtet wieder aus ihrem bipolaren Alltag, diesmal zum Thema "Fette Bässe, dünnes Eis". Es geht - Sie ahnen es schon - um Musik, genauer: um Konzertbesuche. Viel Vergnügen beim Lesen auf dieser Seite.

Die DGBS

Kennen Sie schon...

...die umfangreiche Mediathek auf unserer Website? Hier finden Sie TV- und Rundfunkbeiträge, Videos und Presseartikel zum Thema Bipolare Störung. Die Mediathek wird laufend aktualisiert. Sollten wir etwas übersehen haben, sind wir über eine kurze Information per Mail an info@dgbs.de dankbar. Manche Internetlinks funktionieren nach einiger Zeit nicht mehr. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir unsere Seiten nur gelegentlich daraufhin überprüfen können.

Die DGBS: Ziele und Entwicklungsschritte

Ein Überblick über die Ziele, die wir uns gesetzt haben, unsere Motivation und die bisherige Geschichte der DGBS. Weiterlesen...

Werden Sie Mitglied der DGBS!

Mit Ihrer Mitgliedschaft unterstützen Sie die Arbeit der DGBS und gewährleisten die Unabhängigkeit unserer Vereinigung. Nur so können wir weiterhin ein breites Informationsangebot über die Bipolare Störung anbieten und die Belange bipolar Erkrankter und ihrer Angehörigen vertreten. Weiterlesen...

Wir sind auf Ihre Unterstützung angewiesen

Fördern Sie unsere Arbeit mit einer Spende. Mit Ihrer Unterstützung gewährleisten Sie die Kontinuität unserer Arbeit. Weiterlesen...

Impressum

Deutsche Gesellschaft für Bipolare Störungen e.V. (DGBS)

Postanschrift Geschäftsstelle:
Klinik für Psychiatrie
Heinrich-Hoffmann-Straße 10
60528 Frankfurt am Main
Tel.: 0700 333 444 54 (12 Cent/Minute aus dem deutschen Festnetz, aus dem Mobilfunknetz z.T. deutlich höhere Gebühren)
E-Mail: info@dgbs.de
1. Vorsitzender: Prof. Dr. Martin Schäfer, Essen

Redaktion:

Prof. Dr. Andreas Reif (Chefredaktion)
Martin Kolbe
Barbara Wagenblast

Mitwirkende bei dieser Ausgabe:

Mavis Cruet
Sebastian Schlösser
Sophia Stegmaier

 

Aktuelle News

  • Fragebogen für Angehörige - bitte beteiligen Sie sich!

    An der Fachhochschule der Diakonie in Bielefeld (Bethel) wird eine Studie...[… weiterlesen]


    alle News
  • Studie zu den Ursachen der Bipolaren Störung - 100 €...

    In unserer Studie „IntegraMent – Integrierte Untersuchung von Ursachen und...[… weiterlesen]


    alle News
  • BipoLife-Studie zu Psychotherapie bei Bipolaren Störungen...

    Im Rahmen von BipoLife, einem deutschlandweiten Verbundforschungsprojekt,...[… weiterlesen]


    alle News
  • Studie “Neurobiologie der sprachlichen Informationsverarbeitung...

    Universitätsklinikum Tübingen[… weiterlesen]


    alle News
  • Dresdner Studie zur phasenverschiebenden Wirkung von Licht

    Das Universitätsklinikum Carl Gustav Carus in Dresden ruft zur Teilnahme an...[… weiterlesen]


    alle News
  • BipoLife-Studie zu Psychotherapie bei Bipolaren Störungen...

    Im Rahmen von BipoLife, einem deutschlandweiten Verbundforschungsprojekt,...[… weiterlesen]


    alle News
  • Umfrage zum Umgang mit genomischen Daten

    Bitte beteiligen Sie sich![… weiterlesen]


    alle News
  • Drei BipoLife-Studien am UKE Hamburg

    Der vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderte Verbund...[… weiterlesen]


    alle News

Aktueller Terminhinweis