Herzlich willkommen,
User

Menu

Newsletteranmeldung

Wir halten Sie kostenlos immer auf dem Laufenden!


Ich stimme zu, dass diese Angaben zur Beantwortung meiner Anfrage verarbeitet und gespeichert werden. Ihre Daten werden nach abgeschlossener Bearbeitung dieser Anfrage gelöscht. Sie können auch zukünftig Ihre Einwilligung mit einer E-Mail an info[at]dgbs.de widerrufen. Ausführliche Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in der Datenschutzerklärung

Unsere Seiten speziell für selbst betroffene Profis

Ja, es gibt sie tatsächlich: Menschen, die im Gesundheitswesen arbeiten und die selbst die Diagnose "Bipolare Störung" bekommen haben. Das ist für viele eine große Herausforderung, sowohl für die selber Betroffenen als auch für die Menschen drum herum: Die Kollegen*innen, aber genauso die Patient*innen, Klienten*innen, Angehörige. Viele Fragen tauchen auf, viele Vorurteile: Ist es denn möglich, mit so einer Erkrankung überhaupt verantwortungsvoll zu arbeiten? Wie kann ein Mensch gleichzeitig betroffen sein und in der Lage, einen anderen Menschen zu behandeln? Diese Fragen sind auch die Grundlage dafür, dass im Gesundheitswesen die Stigmatisierung psychisch Kranker oft noch ausgeprägter ist als sonst.
Doch hier zur Erinnerung: Wir alle werden als Menschen geboren, nicht als Professionelle. Letztere unterscheiden sich durch ein Studium oder eine Ausbildung von anderen. Doch diese Ausbildung ist keine Impfung gegen entsprechende Krankheiten. Die Frage sollte doch eher sein:

  • Welche besondere Befähigung hat jemand, die/der selber eine bestimmte Erkrankung, einen bestimmten Schicksalsschlag durchgemacht hat?
  • Welche Hilfen benötigt ein Mensch mit einer bestimmten Einschränkung?
  • Wie kann die Arbeitssituation so gestaltet werden, dass man auch mit einer Bipolaren Erkrankung seine beruflichen Fähigkeiten zum Wohle aller einbringen kann?

Bei der DGBS-Jahrestagung 2014 fand zum ersten Mal ein Symposium zu diesem Thema statt, bei dem drei selbst betroffene Ärztinnen offen über ihren Werdegang und ihre momentane Situation berichteten. Die Veranstaltung war sehr gut besucht und aus dem Publikum gab es gleich mehrere Wortmeldungen von Menschen in einer ähnlichen Situation. Dies ermutigte uns, unter dem Dach des DGBS-Referats Betroffene eine Arbeitsgruppe "Betroffene Profis" zu gründen, die Kollege*innen unterstützen und beraten möchte.

Sie können diese Arbeitsgruppe unter der Mailadresse betroffene.profis@dgbs.de kontaktieren - selbstverständlich auch anonym, wenn Sie dies vorziehen.

Dieser Teil der DGBS-Website wird laufend mit neuen Artikeln ergänzt. Lesen Sie hier

Referat Betroffene Profis
Berentung
Gesprächsleitfaden für die Krisensituation
Scham

SWR2 Psychisch kranke Ärzte

TV-Beitrag ZDF Volle Kanne

Artikel Medical Tribune

Artikel Bipolar erkrankte Ärzte -  ein Tabuthema

 

 

 

Aktuelle News

  • Uniklinik Frankfurt sucht Menschen mit bipolarer Störung für...

    Teilnehmer gesucht [… weiterlesen]


    alle News
  • Studie in Mainz: Verwandte von Bipolar-I-erkrankten Menschen...

    Für eine Studie an der Universität Mainz suchen wir psychisch gesunde Verwandte...[… weiterlesen]


    alle News
  • Mainzer Studie zu Stress, Emotionen und Gehirnstrukturen

    Teilnehmer gesucht[… weiterlesen]


    alle News
  • Studie in Hamburg: Ambulantes Monitoring mittels Smartphone bei...

    Teilnehmer gesucht[… weiterlesen]


    alle News
  • Patienten mit bipolaren Störungen gesucht

    Studienzentrum Neuruppin/nördliches Brandenburg sucht Patienten mit bipolaren...[… weiterlesen]


    alle News
  • Studie in Tübingen: Patienten mit einer bipolar-affektiven...

    Smartphone basiertes ambulantes Monitoring von Frühwarnsymptomen einschließlich...[… weiterlesen]


    alle News
  • Teilnehmer gesucht: Bipolife Studie am Uniklinikum Dresden

    Der vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderte Verbund...[… weiterlesen]


    alle News
  • Studie in Heidelberg: Angehörige von bipolaren Patienten gesucht

    Angehörigenstudie: Aktivierbarkeit von Gehirnstrukturen bei Angehörigen von...[… weiterlesen]


    alle News

Aktueller Terminhinweis

 
Cookies ermöglichen Ihnen die bestmögliche Nutzung dieser Website. Wenn Sie diese Website weiter nutzen, erklären Sie sich mit unseren Datenschutzrichtlininen einverstanden.. Bestätigung mit »OK« schließt diesen Hinweis. mehr Infos / Datenschutzerklärung