Textgröße
Kontrast
Have this page translated into English by Google

Bin ich bipolar?

„Mir wurde schon oft gesagt, ich sei extrem launisch – bin ich eventuell bipolar?“

Vielleicht kann Ihnen bei der Beantwortung dieser Frage unser Fragebogen weitere Anhaltspunkte geben.

Gewissheit kann jedoch nur der Besuch bei einem Arzt oder einer Ärztin bzw. bei eine*r Psychologischen Psychotherapeut*in bringen. Vorzugsweise ist der Arzt oder die Ärztin Facharzt bzw. Fachärztin (d.h. "Psychiater*in"), der oder die über umfassende Erfahrung mit den Bipolaren Störungen verfügt. Aber auch Psychologische Psychotherapeut*innen, Neurolog*innen und Ihr Hausarzt bzw. Ihre Hausärztin dürfen die Diagnose stellen.

Noch immer haben viele Menschen Berührungsängste, wenn es um den Besuch bei einem sog. „Seelendoktor“ geht – man möchte schließlich nicht für „verrückt“ gehalten werden. Dies ist meist unbegründet. Vielmehr stellen diese Fachleute die richtige Adresse dafür dar, wenn es um Fragen der psychischen Gesundheit geht.

Sprechen Sie offen über die aufgetretenen Stimmungswechsel und Ihr jeweiliges Verhalten, beschönigen Sie nichts und vergessen Sie auch nicht, über die "besonders guten" Zeiten zu sprechen. Nur so kann sich der Arzt bzw. die Ärztin ein umfassendes Bild machen und Ihre Befürchtungen entweder entkräften oder gegebenenfalls Vorschläge für eine Therapie unterbreiten, die Ihnen schnell helfen soll.

Ganz wichtig ist jedoch, ob für Sie ein Leidensdruck besteht, denn nicht jede Abweichung vom „Normalen“ ist gleich behandlungsbedürftig! Wenn Sie aber darunter leiden und Ihre Lebensführung durch die Symptome eingeschränkt wird sollten Sie Gegenmaßnahmen in Erwägung ziehen und diese gemeinsam mit den entsprechenden Behandelnden besprechen.

Sie finden Psychiater*innen und Psycholog*innen vor Ort beispielsweise in den Bipolar-Ambulanzen der von der DGBS mit einem Gütesiegel ausgezeichneten Kliniken oder über die Therapeutensuche der Kassenärztlichen Vereinigung Ihres Bundeslandes. Sie können auch bei Ihrer Krankenkasse eine Liste der Therapeut*innen in Ihrer Region anfordern.

 

Überarbeitet 2023, NS

News

29.04.2024Podcast "Klinisch Relevant"

Der Podcast "Klinisch Relevant" für Profis im Gesundheitswesen hat eine Folge zum Thema "Selbst Betroffene Profis" fertiggestelt.

Unter diesem Link kann man [… weiterlesen]
nach oben
IE 10
IE 11
Cookies ermöglichen Ihnen die bestmögliche Nutzung dieser Website. Wenn Sie diese Website weiter nutzen, erklären Sie sich mit unseren Datenschutzrichtlininen einverstanden.. Bestätigung mit »OK« schließt diesen Hinweis. Mehr Infos / Datenschutzerklärung