Kontrast

Komorbidität

Was bedeutet Komorbidität?

Von Komorbidität spricht man, wenn eine Begleiterkrankung vorhanden ist oder gleichzeitig mehrere Erkrankungen auftreten. Dabei muss man unterscheiden, ob es sich um eine zweite, gleichwertige Erkrankung handelt oder um ein zusätzliches Problem, das sich aus der eigentlichen Erkrankung entwickelt hat.

Zu den häufigsten Komorbiditäten bei der Bipolaren Störung zählen

News

08.10.2020Wissen von Kindern und Jugendlichen über psychische…

An der Philipps- Universität Marburg, Fachbereich Psychologie, AG Klinische Kinder- und Jugendpsychologie, wird untersucht, was Kinder und Jugendliche über [… weiterlesen]
nach oben
IE 10
IE 11
Cookies ermöglichen Ihnen die bestmögliche Nutzung dieser Website. Wenn Sie diese Website weiter nutzen, erklären Sie sich mit unseren Datenschutzrichtlininen einverstanden.. Bestätigung mit »OK« schließt diesen Hinweis. Mehr Infos / Datenschutzerklärung