Herzlich willkommen,
User

Menu

Newsletteranmeldung

Wir halten Sie kostenlos immer auf dem Laufenden!


Ich stimme zu, dass diese Angaben zur Beantwortung meiner Anfrage verarbeitet und gespeichert werden. Ihre Daten werden nach abgeschlossener Bearbeitung dieser Anfrage gelöscht. Sie können auch zukünftig Ihre Einwilligung mit einer E-Mail an info[at]dgbs.de widerrufen. Ausführliche Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in der Datenschutzerklärung

Stimmungs- und Behandlungskalender

Egal, ob auf althergebrachte Weise mit Stift und Papier oder auf elektronischem Weg: Ein Stimmungstagebuch kann dabei helfen, mit der Bipolaren Störung besser umzugehen. Durch die täglichen Einträge ist man gezwungen, sich mit der eigenen momentanen Verfassung auseinanderzusetzen und kann so eventuelle Frühwarnzeichen besser erkennen. Oft wird einem erst mit Blick auf die zurückliegenden Aufzeichnungen klar, dass man sich zu einer bestimmten Zeit über oder unter der "Normallinie" befand. Auch für die behandelnden Ärzte sind präzise geführte Stimmungskalender sehr hilfreich, denn sie können damit die Entwicklung seit dem letzten Arztbesuch gut nachvollziehen. 

 

DGBS Stimmungskalender zum Ausdrucken

Download Stimmungskalender

Life Charts

Die Life Chart-Methode wurde am NIMH entwickelt (Leverich & Post)
Retrospektives und prospektives Lifechart

Stimmungskalender als App für Smartphones und Tablet-Computer

Es gibt inzwischen zahlreiche Apps für Mobilgeräte. Suchen Sie im App-Store nach den Stichworten "Mood Log" oder "Bipolar" - Sie werden bestimmt fündig!

 

Aktuelle News

  • Studien in Hamburg: Psychotherapie oder Monitoring mit dem...

    Teilnehmer gesucht [… weiterlesen]


    alle News
  • Patienten mit bipolarer Störung gesucht

    Studienzentrum Neuruppin/nördliches Brandenburg sucht Patienten mit bipolaren...[… weiterlesen]


    alle News
  • Patienten mit bipolaren Störungen gesucht

    Studienzentrum Neuruppin/nördliches Brandenburg sucht Patienten mit bipolaren...[… weiterlesen]


    alle News
  • Studie in Tübingen: Patienten mit einer bipolar-affektiven...

    Smartphone basiertes ambulantes Monitoring von Frühwarnsymptomen einschließlich...[… weiterlesen]


    alle News
  • Teilnehmer gesucht: Bipolife Studie am Uniklinikum Dresden

    Der vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderte Verbund...[… weiterlesen]


    alle News
  • Studie in Heidelberg: Angehörige von bipolaren Patienten gesucht

    Angehörigenstudie: Aktivierbarkeit von Gehirnstrukturen bei Angehörigen von...[… weiterlesen]


    alle News
  • Studie in Heidelberg: Patienten mit Bipolarer Störung gesucht

    Studie PsyCourse: Aktivierbarkeit von Gehirnstrukturen bei Patienten mit...[… weiterlesen]


    alle News
  • Studie in Mainz: Verwandte von Bipolar-I-erkrankten Menschen...

    Für eine Studie an der Universität Mainz suchen wir psychisch gesunde Verwandte...[… weiterlesen]


    alle News

Aktueller Terminhinweis

 
Cookies ermöglichen Ihnen die bestmögliche Nutzung dieser Website. Wenn Sie diese Website weiter nutzen, erklären Sie sich mit unseren Datenschutzrichtlininen einverstanden.. Bestätigung mit »OK« schließt diesen Hinweis. mehr Infos / Datenschutzerklärung