Kontrast

Vergesslichkeit & Co.

Der Betroffene ist unkonzentriert, vergisst Termine, ist unpünktlich

Aufmerksamkeitsprobleme und fehlende Merkfähigkeit können, gerade in akuten Phasen, zum Krankheitsbild gehören bzw. auch auf Nebenwirkungen bestimmter Medikamente zurückgehen. Viele Angehörige empfinden es als Belastung und Anstrengung, in einem solchen Fall z.B. die Termine des Erkrankten koordinieren zu müssen. Auch hier gilt: Sprechen Sie diese Problematik z.B. bei einem gemeinsamen Arztbesuch offen an, damit unter Umständen eine Dosisanpassung erfolgen kann. Weiterhin helfen eine gute Tagesstruktur (nicht zu viel, nicht zu wenig), die z.B. auch schriftlich in einem Terminkalender festgehalten wird, sowie eine gemeinsame Tages- und Wochenplanung, bei der Sie als Angehöriger unterstützend tätig sind.

News

19.08.2020Aufruf Jules-Angst-Forschungspreis 2021

Aktuell muss auf die Vergabe des Jules-Angst-Forschungspreises für 2020 verzichtet werden, da es gegenwärtig nicht möglich ist, in ansprechenden [… weiterlesen]
nach oben
IE 10
IE 11
Cookies ermöglichen Ihnen die bestmögliche Nutzung dieser Website. Wenn Sie diese Website weiter nutzen, erklären Sie sich mit unseren Datenschutzrichtlininen einverstanden.. Bestätigung mit »OK« schließt diesen Hinweis. Mehr Infos / Datenschutzerklärung