Herzlich willkommen,
User

Menu

 

Bipolar Roadshow 2017

Lübeck 01.10
Greifswald 03.10
Neubrandenburg 06.10
Berlin (Passionskirche) 10.10
Berlin (DGPPN Kongress) 11.10

Vergleiche machen unglücklich und manches lässt sich schlicht nicht vergleichen, auch wenn das gleiche draufsteht. Wieder stand über unserer Unternehmung Bipolar Roadshow, das selbe Format wie 2014, wo wir bereits als rollendes Anti-Stigma-Projekt in ganz Deutschland unterwegs waren. Atemlos, ja ein wenig manisch vielleicht, mit 8 Gigs an 8 aufeinanderfolgenden Tagen in einer sehr speziellen Konstellation, inklusive einer Wiedervereinigung von Martin Kolbe und Ralf Illenberger, deren Energie uns als emotionale Anschubfinanzierung durch die Republik trug. Wonnemonat Mai. Eine irre Erfahrung.

Nun, im Herbst 2017, standen die Vorzeichen auf Veränderung. Nicht nur geografisch, denn diesmal waren wir vor allem im Nord-Osten Deutschlands unterwegs. Wir haben die Grenzen des Formates ausgelotet, ohne es überzustrapazieren, im Gegenteil. Herausgekommen ist eine wunderbar resiliente Variante der Tour, mit freien Tagen zwischen den Auftritten zum Ausschlafen und Abstand nehmen, zur individuellen Anfahrt, für die Erweiterung des Programms durch einen Beitrag von Stefanie Hubert, der längst überfällig war, weil erst damit unserem trialogischen Anspruch genüge getan wurde und weil Stefi den Abend um eine sehr persönliche Note reicher gemacht hat.

Lübeck begann ein wenig stiefmütterlich, obwohl auch hier liebe Freunde gekommen waren. In Greifswald am nächsten Abend waren es in einem tollen Saal schon doppelt so viele Zuhörer und angenehmerweise auch ein sehr gemischtes Publikum aus Angehörigen, Profis, Betroffenen und Neugierigen. Dank Flowin Immo wird uns der Begriff „Mutti“ fortan in sehr spezieller Erinnerung bleiben. Es ist immer wieder eine enorme Qualität, wie unverstellt Immo den Wahnsinn auf die Bühne bringt, ohne zu verschrecken. Neubrandenburg war trotz technischer Widrigkeiten ein sehr, sehr netter Abend, auch hier ein stark gemischtes Publikum, das uns kaum gehen lassen wollte. Berlin. Berlin! Hier erwartete uns die größte Vergleichsmöglichkeit, denn in der Passionskirche in Kreuzberg waren wir 2014 auch schon und auf dem DGPPN Kongress hatten wir letztes Jahr ein Gastspiel. Immo hatte leider keine Zeit, aber an seiner statt bekamen wir Unterstützung aus England, aus Bath: Emily Maguire und ihr Mann Christian Dunham am Bass. Wow. Die beiden verstehen es, ab dem ersten Akkord und ab der ersten gesungenen Note von Emily zu verzaubern. Viele Songs wirken wie ein weibliches Echo auf Martins Songs und nicht zufällig haben einige Titel sogar gleiche oder sehr ähnliche Namen. Krönender Abschluss dieser Variante mit Sicherheit ein gemeinsam gespieltes Stück. Spätestens an dieser Stelle waren alle Anwesenden für einen Moment versöhnt: mit der Dunkelheit, mit dem Wetter, mit ihren Diagnosen, mit ihrer Angst vor Stigmatisierung, mit der Hoffnung auf ein gefühlsreiches Leben ohne Leiden oder um es mit Emily zu sagen: I would rather be a rolling stone than a diamond in a crown.

Allein mit ihrer Präsenz wird die Roadshow plötzlich internationaler. Wir sprechen alle englisch mit ihr und untereinander und das fühlte sich sofort an, als seien wir schon auf einer internationalen Variante der Bipolar Roadshow, von der wir alle ein wenig träumen. Einen ersten Vorgeschmack erleben wir beim DGPPN Kongress am nächsten Tag.

Auch wenn die Terminierung um 17:30 etwas ungünstig lag, weil zu dieser Uhrzeit die meisten Kongressteilnehmer erschöpft in Richtung Hotel kriechen oder die Bars in der Innenstadt aufsuchen, hatten sich doch zahlreiche Zuhörer eingefunden, um unserem abgespeckten Programm zu lauschen. Zwei Sets Musik unterbrochen durch eine kurze Lesung von mir. Bipolar Roadshow unplugged sozusagen. Dem Ansturm am CD Stand zu urteilen hat es allen wahnsinnig gut gefallen und wir haben berechtigte Hoffnung, dass die Bipolar Roadshow weitergeht. Immer weiter.

Sebastian Schlösser

Zum Fotoalbum

Video Flowin Immo: "Sehnsucht nach Mutti"

 
 
Cookies ermöglichen Ihnen die bestmögliche Nutzung dieser Website. Wenn Sie diese Website weiter nutzen, erklären Sie sich mit unseren Datenschutzrichtlininen einverstanden.. Bestätigung mit »OK« schließt diesen Hinweis. mehr Infos / Datenschutzerklärung