Textgröße
Kontrast
Have this page translated into English by Google

Galerie Annika

Meine Name ist Annika, ich bin 25 Jahre alt und habe nach einen langen Weg von Klinik und Psychiatrie-Aufenthalten endlich die wohl wirklich passende Diagnose unter vielen anderen erhalten: Affektive Bipolare Störung.
Ich bin unfassbar gerne kreativ, habe ein Atelier in meiner Wohnung und das Malen ist eine große Ressource für mich. Dieses Bild habe ich vor zwei Wochen gemalt, als ich mich gerade in der Zwischenphase befunden habe. Ich habe ihm den Namen „Geborgenheit“ gegeben. Für mich ist es immer noch schwer, die Diagnose anzunehmen und damit klar zu kommen. Immer wieder wenn es mir gut geht, denke ich das ich meine Medikamente nicht mehr brauche und setzte sie ab. Der Absturz ist dann vorprogrammiert. Doch in der letzten Zwischenphase habe ich mich mit der Sehnsucht und dem Wunsch nach Geborgenheit auseinandergesetzt: Man kann sich nur entfalten, kreativ sein und fliegen, wenn man ausreichend Boden unter den Füßen hat. Hat man diesen nicht verliert man sich in der Manie und alles dreht ab. Doch wenn es mir gelingt den Boden während meiner guten Phasen zu behalten, dann kann ich mich in jeglicher Farbe austoben und mich weiterentwickeln ohne abzuheben. Die Medikamente sind inzwischen für mich mein ein stabiler Boden, welcher mir die notwendige Sicherheit und Geborgenheit gibt, nicht zu fallen und auch nicht abzuheben!
„Geborgenheit“ soll mich und auch andere dran erinnern, dass wir es wert sind auf uns aufzupassen, dass wir Medikamente benötigen, weil sie uns Geborgenheit und Sicherheit geben. Nur mit einem stabilen Boden auf dem wir stehen bleiben, macht es uns möglich kreativ, freudig und flexibel uns auszutoben, ohne dabei den Bezug zur Realität und den Boden unter den Füßen nicht zu verlieren. Dann kann das Leben ausgeglichen bleiben, standhaft und in Geborgenheit. Darauf entspringt dann auch wahre FREUDE, wahre LIEBE, echte BEZIEHUNGEN, STANDHAFTIGKEIT, KONTINUITÄT UND SICHERHEIT.
Und wenn wir uns sicher und geborgen fühlen, dann können wir diese auch weitergeben an unsere Mitmenschen!
In diesem Sinne- Bleibt geborgen und sucht den Boden unter euren Füße- er wird euch tragen.

Geborgenheit
Grenzen sprengen
STOLZ: Zielzustand nach Craving
Angst
Manische Explosion
Festes Fundament schafft Möglichkeiten
Mächtig
Kontrollierte Zerstörung
Entscheidung
Kontrollierte Wut
Normale Phase
Bipolar
save place
Innere Unruhe (Triptychon)
Wertvoll

Alle Bilder auf dieser Seite © Annika

News

30.03.2024Beitrag zum Internationalen Tag der Bipolaren Störungen

Zum 30.03.24, der Internationale Tag der Bipolaren Störungen (World Bipolar Day) finden Sie hier die Pressemitteilung der DGBS.

Einen Audiobeitrag von [… weiterlesen]
nach oben
IE 10
IE 11
Cookies ermöglichen Ihnen die bestmögliche Nutzung dieser Website. Wenn Sie diese Website weiter nutzen, erklären Sie sich mit unseren Datenschutzrichtlininen einverstanden.. Bestätigung mit »OK« schließt diesen Hinweis. Mehr Infos / Datenschutzerklärung