Herzlich willkommen,
User

Menu

Newsletteranmeldung

Wir halten Sie kostenlos immer auf dem Laufenden!


Galerie Kolja Raic Kohnen

Kolja Raic Kohnen - ein Nachruf

Kolja Raic Kohnen wurde als jüngster von drei Brüdern am 27.08.1985 in Herten geboren. Nach seinem Abitur 2005 begann er das Studium der Physik an der Ruhr Universität Bochum. Außer seinen sehr ausgeprägten Fähigkeiten im Bereich der Programmierung, die er in diversen Praktika ausbauen konnte, war Kolja ein sehr sportlicher Mensch. In seiner Jugend war er aktiver und erfolgreicher Zehnkämpfer sowie Hürdenläufer.

Kolja war der ehrlichste Mensch, den wir kennen. Er hat nie gelogen. Ganz egal worum es ging, wenn man Kolja in die Augen geschaut hat und ihm eine Frage gestellt hat, hat er die Wahrheit gesagt. Er hat auch nie schlecht über andere Menschen gesprochen. Und es macht uns unendlich traurig, dass er nie geschafft hat, selbst zu erkennen, wie viel Gutes in ihm steckte.

Es waren die einfachen, kleinen Dinge, die ihn glücklich gemacht haben, wie ein Stück Parmesan oder ein Schalkespiel, ein Spaziergang im Schlosspark, ein schönes Lied oder eine von ihm von allen Seiten perfekt gegrillte Bratwurst.

Kolja hat uns gezeigt, dass man im Leben so viele kleine Dinge hat, die schön sind, und damit hat er uns eine lange Zeit sehr glücklich gemacht.

Kolja nutzte die Kunst als Ventil für seine Krankheit. Neben der Malerei galt seine große Leidenschaft der Literatur und der Musik. Er hörte sowohl klassische als auch moderne Pop-, Rock- und Jazzmusik. Seine Lieblingsautoren waren u.a. Thomas Mann, Hermann Hesse und Helge Schneider. Sein Nachlass enthält aber auch eine Menge an eigenen Geschichten und Gedichten.

Kolja erkrankte sehr wahrscheinlich schon in der Pubertät an einer Bipolaren Störung und begab sich 2008 in psychiatrische Behandlung. Von da an kämpfte er mit verschiedensten Therapien, Klinikaufenthalten und  Medikamenten gegen die Erkrankung.

Leider war er nicht stark genug und gab am 16.11.2012 den Kampf auf.


Die Eltern: Dagmar und Heinz Kohnen

"Traffic up Running" Foto digital verfremdet, 10/2010
"Bon appetit" Foto digital verfremdet, 6/2010
"Brücke" Foto digital verfremdet, 3/2010
"A0 Progress VI" Computermalerei, 1/2010
"Ente" Foto digital verfremdet, 3/2010
"Visiting God (Dark Matter)" Computermalerei, 7/2009
"Schalke 04 1904" Computermalerei, 12/2010
"Starting in Detail - A0" Computermalerei, 1/2010
"So ein Krach" Computermalerei, 6/2009
"Picture of Perfect Youth" Foto digital verfremdet, 9/2009
"Birds at Lake" Computermalerei, 11/2009
"Past" Foto digital verfremdet, 4/2010

Ich bin die Luft

Eine Produktion von ART.62
Getanzte Bilder nach den Werken von Kolja Raic Kohnen

 

Aktuelle News

  • Studie in Heidelberg: Angehörige von bipolaren Patienten gesucht

    Angehörigenstudie: Aktivierbarkeit von Gehirnstrukturen bei Angehörigen von...[… weiterlesen]


    alle News
  • Studie in Heidelberg: Patienten mit Bipolarer Störung gesucht

    Studie PsyCourse: Aktivierbarkeit von Gehirnstrukturen bei Patienten mit...[… weiterlesen]


    alle News
  • Studie in Mainz: Verwandte von Bipolar-I-erkrankten Menschen...

    Für eine Studie an der Universität Mainz suchen wir psychisch gesunde Verwandte...[… weiterlesen]


    alle News
  • Studie der Medizinischen Hochschule Hannover

    Probanden mit bipolarer Erkrankung gesucht[… weiterlesen]


    alle News
  • Psychoedukationsgruppe in Hamburg

    am Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (UKE)[… weiterlesen]


    alle News
  • Mainzer Studie zu Stress, Emotionen und Gehirnstrukturen

    Bitte beteiligen Sie sich![… weiterlesen]


    alle News
  • Drei BipoLife-Studien am UKE Hamburg

    Der vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderte Verbund...[… weiterlesen]


    alle News
  • Universität Mainz sucht Studienteilnehmer mit Bipolar-II Störung

    Studie in Mainz auf der Zielgeraden:

Für unsere Studie an der Universität...[… weiterlesen]


    alle News

Aktueller Terminhinweis