Kontrast

Galerie Rita Zett

Rita Zett über ihre Bilder

Die dunkle Seite der Kunst

Das Innere drängt nach außen. Die Kunst ist das Ventil.
Ich bin weder ein Genie noch wahnsinnig.
Das ist mir zu platt.
Ich bin eine Getriebene, der Schaffensprozess macht keinen Spaß.
Er ist anstrengend, Kräfte zehrend, erschöpfend.
Farbe habe ich nur eine: Rot. Der Rest ist schwarz – und weiß, aber das sind ja bekanntlich keine Farben.
Alle Versuche, Farbe ins Spiel zu bringen, scheiterten. Auch das Blau in "break out" ist keine eigenständige Farbe, sondern das Resultat einer Kombination von Schwarz und Weiß.
Schwarz – Weiß – die Pole, äußerste Endpunkte des Erlebens und Rot als Kontrapunkt. Mehr ist nicht nötig, nicht möglich.
Pinsel brauche ich keine. Keine Krücken. Meine Finger sind mein Instrument.
Sie geben den Dämonen Gestalt und bezwingen sie zugleich. Meistens.
„Manchmal gewinnen sie.“ (Stephen King)
Das Ventil ist nun geschlossen, verstopft. Aber sie drängen dagegen, stärker als zuvor.
Ob ich zu meinem Schutz standhalten kann, weiß ich nicht.
Wenn nicht, wäre das mein Untergang.
Von der Katharsis (im psychologischen Sinne) zur Selbstzerfleischung, zum Selbstverlust.
Ich kann nicht „heiter Raum um Raum durchschreiten.“ (Hermann Hesse)
Hinter jeder Tür lauern Ungeheuer. Boten des Wahnsinns.
Also doch.

Rita Zett, geboren 1957

"patched-up life" Acryl und Sicherheitsnadeln auf Schleifpapier, 14 x 27 cm

"trace of blood" Acryl auf Schleifpapier, 22 x 27 cm

"hello darkness" Acryl auf Papier, 30 x 24 cm

"dispair" Acryl auf Papier, 42 x 56 cm

"fallen angel" Acryl auf Papier, 36 x 48 cm

"break out" Acryl auf Papier, 30 x 40 cm

"fear" Acryl auf Leinwand, 40 x 40 cm

"buried alive" Acryl auf Leinwand, 70 x 70 cm

"Maria Magdalena" Acryl auf Papier, 24 x 30 cm

"mania" Acryl auf Leinwand, 60 x 80 cm

"wanna fly" Acryl auf Papier, 30 x 24 cm

"fallen bird" Acryl auf Leinwand, 40 x 30 cm

Frozen Poem"

"MD 337" Acryl, Papier (Beipackzettel) und Medikamente auf Leinwand, Tryptichon, 3 x 70 x 100 cm

Alle Bilder auf dieser Seite © Rita Zett

News

12.06.2020Befragung zu den psychosozialen Folgen der COVID-19…

Diese Befragung des Deutschen Instituts für Sucht- und Präventionsforschung (DISuP) an der Katholischen Hochschule NRW bezieht sich auf die psychosozialen [… weiterlesen]
nach oben
IE 10
IE 11
Cookies ermöglichen Ihnen die bestmögliche Nutzung dieser Website. Wenn Sie diese Website weiter nutzen, erklären Sie sich mit unseren Datenschutzrichtlininen einverstanden.. Bestätigung mit »OK« schließt diesen Hinweis. Mehr Infos / Datenschutzerklärung