Herzlich willkommen,
User

Menu

Newsletteranmeldung

Wir halten Sie kostenlos immer auf dem Laufenden!


 

16. DGBS Jahrestagung

Chemnitz, 15. bis 17. September 2016

Präsentationen, Handouts und Abstracts einzelner Veranstaltungen

Wie in jedem Jahr haben wir die Referentinnen und Referenten um die Einreichung ihrer Präsentationen, Manuskripte, Handouts etc. gebeten. Diese werden nach Eingang auf dieser Seite veröffentlicht.

Donnerstag, 15. September 2016

Auftaktveranstaltung

Bruno Müller-Oerlinghausen: 60 Jahre Medikamente gegen Manie und Depression - Aufschwünge und Abschwünge (Video auf dieser Seite)
Naema Gabriel: Buchlesung "Sinus" mit Illustrationen
Verleihung des DGBS Aretäus-Preises 2016 an Prof. Dr. Dr. Michael Bauer (Video auf dieser Seite)

Freitag, 16. September 2016: Trialogisches Tagungsprogramm

Hauptsymposium: Patientenorientierung in der Therapie Bipolarer Störungen

Stephan Mühlig: (Unterschiedliche) Therapieziele aus der Perspektive von Experten und Betroffenen: Ergebnisse einer Online-Befragung (BEPE) von Behandlern und Patienten
Frederik Haarig, Stephan Mühlig: Statistische Hierarchisierung des Conjoint-Ansatzes
Jeanine Paulick, Stephan Mühlig: Zur Versorgungsqualität der ambulanten Psychotherapie für Patienten mit Bipolarer Störung: Ergebnisse einer Online-Befragung unter Patienten der Selbsthilfenetzwerke
Tobias Rüther: Bipolare Störung und Rauchen

Symposium T II: Wie wirkt sich die Bipolare Störung auf die Lebensziele von Betroffenen und Angehörigen aus?

Anke Ziesemer, Johanna Römmelt, N.N.: Betroffene berichten aus Erfahrung
Stefanie Hubert, Reiner Schmidt, Katja Hemmer: Angehörige berichten aus Erfahrung

Workshop T 1: Mit Suizidalität leben

Siegrun Schreiber, Reinhard Gielen

Meet the Expert 1: Pharmakotherapie bei Depressionen und Rapid Cycling

Jens Langosch

Symposium T III: Bipolar für Anfänger

Dorothea Schweigard: Akzeptanz und Bewältigungsstrategien
N.N. (ein Betroffener): Diagnose Bipolare Störung: Wie geht es weiter, was kann ich tun?
Katja Hemmer: Diagnose bipolar - und wo bleibe ich als Angehörige?

Symposium T IV: Bipolar und Partnerschaft, Liebe und Sexualität

Karl Heinz Möhrmann: Leben mit einer bipolaren Partnerin
Ramona Freitag: Paarbeziehungen im Auf und Ab - Bipolare Störung und Partnerschaft
Thomas Bock, Birgit Linschmann: Die doppelte Achterbahn

Meet the Expert 2: Früherkennung/Prävention

Georg Juckel

Workshop T 2: Bipolar und Partnerschaft, Liebe und Sexualität

Cornelia Brummer, Horst Harich, Karl Heinz Möhrmann, Ramona Freitag, Thomas Bock

Workshop T 3: Rollenspiel zum Thema Berufliche Inklusion

Sebastian Schlösser, Thomas Stamm, Tanja Weil

Meet the Expert 3: Komorbidität ADHS

Andreas Reif

Freitag, 16. September 2016: Wissenschaftliches Tagungsprogramm

Hauptsymposium: Patientenorientierung in der Therapie Bipolarer Störungen

Stephan Mühlig: (Unterschiedliche) Therapieziele aus der Perspektive von Experten und Betroffenen: Ergebnisse einer Online-Befragung (BEPE) von Behandlern und Patienten
Frederik Haarig, Stephan Mühlig: Statistische Hierarchisierung des Conjoint-Ansatzes
Jeanine Paulick, Stephan Mühlig: Zur Versorgungsqualität der ambulanten Psychotherapie für Patienten mit Bipolarer Störung: Ergebnisse einer Online-Befragung unter Patienten der Selbsthilfenetzwerke
Tobias Rüther: Bipolare Störung und Rauchen

Symposium W II: Stationäre Versorgung bipolarer Patienten

Christian Skaletz, Michael de Groot, Peter Bräunig: Bipolare Patienten in der stationären Versorgung
Peter Bräunig, Michael de Groot, Udo Gersch, Christian Skaletz: Risiken in der Versorgung bipolarer Patienten
Stephanie Krüger, Peter Bräunig, Miachel de Groot, Christian Skaletz: Somatische und psychische Komorbiditäten bipolarer Klinikpatienten und deren Bedeutung für die Therapie

Symposium W III: Neurobiologie

Viola Oertel: Neurobiologische Aspekte der Bipolaren Störung
Sandra Lorek: Der Bochumer Screeningbogen Bipolar (BSB)
Nadja Freund: Tiermodelle Bipolarer Störung: Was, warum, wie?

Meet The Expert 1: Pharmakotherapie bei Depressionen und Rapid Cycling

Jens Langosch

Symposium W IV: Stress und "E-Health": Neue Medien zur Krankheitsbewältigung

Mazda Adli: Stress - von Stressfolgen zu Stressmanagement
Michael Bauer: "Big Data" bei Bipolaren Störungen - elektronische Unterstützung zum Nutzen der Patienten?
Rita Bauer: Online-Zherapie von Depressionen - Pro und Kontra

Workshop W 1: Instrumente zu mehr Selbstbestimmung

Yvonne Zeisig, Katja Salkow: Instrumente zu mehr Selbstbestimmung

Weiterbildungsmodul für Ärzte und Therapeuten: Psychotische Manie und bipolare Mischzustände

Peter Bräunig

Workshop W 2: Adherence

Bruno Hemkendreis

Meet the Expert 2: Früherkennung/Prävention

Georg Juckel

Symposium W V: Notfälle bei Bipolaren Störungen

Martin Schäfer: Von Agitation bis Erregung: Bipolare Notfallsituationen im klinischen und rechtlichen Kontext
Thomas Messer: Notfallmanagement: Was sagen die Leitlinien?
Podiumsdiskussion "Notfälle: Was können wir verbessern?"
Georg Juckel, Martin Schäfer, Thomas Messer, Hans-Peter Maier, Barbara Wagenblast

Symposium W VI: Chemnitzer Erfahrungen mit bipolaren Erkrankungen in Forschung, Klinik und Selbsthilfe

Dietrich Ebert: Körperliche Leistungsfähigkeit bei Patienten mit uni- und bipolaren Depressionen
Mike Lenk: Aktivitäten der Selbsthilfegruppe Bipolar Chemnitz und Erfahrungen mit einem Trainingsprogramm zum Selbstmanagement
Dietrich Ebert: Graphometrische Parameter der Feinmotorik bei uni- und bipolaren Patienten
Thomas Barth: Erfahrungen mit der Abbildung therapeutischer Leistungen im aktuellen PEPP-System - Grundlage für eine Neukonzeption?

Symposium W VII: Freie Vorträge I

Esther Mühlbauer: Langzeitmonitoring
Sina Marky, Frederik Haarig, Elke Fittig, Stephan Mühlig: Kreativität bei Bipolaren Störungen - eine explorative Analyse
Inken Steffen: Ergotherapie - Therapieoptionen zur Förderung zufriedenstellender Handlungsfähigkeit

Samstag, 17. September 2016: Trialogisches Tagungsprogramm

Symposium T V: Hansesymposium zur trialogischen Versorgungsforschung

Anna Wernig, Ina Otte, Jakov Gather: Genesungsbegleitung: Erste Ergebnisse zum Einsatz von EX-IN-Absolventen
René Uhlig, Candelaria Mahlke: Behandlungsvereinbarung: Eine vertrauensbildende Maßnahme
Reinhard Gielen, Martin Kolbe: Was ist aus der Perspektive des Trialogs wichtig: Erste Positionen zur Überarbeitung der S3-Leitlinie Bipolare Störungen
Thomas Bock, Elena Demke, Kolja Heumann: Peerforschung zur Nachahmung empfohlen - erste Erfahrungen und Ergebnisse aus dem Hamburger EmPeeRie-Projekt

Workshop T 4: Betroffene Profis: Im Trialog mit sich selbst!? - Wie können die betroffenen Profis den Trialog bereichern?

Astrid Freisen, Gabriele Schöck Protokoll des Workshops

Workshop T 5: Bipolar (wieder) arbeiten?!

Erwin Lenk, Reiner Müller, Tanja Weil

Meet the Expert 4: Lithium: Bewährtes und Neues in der Langzeittherapie

Michael Bauer

Symposium T VI: Podiumsdiskussion "Berufliche Inklusion - (noch) eine Illusion?"

York Bieger, Claudia Eberhardt, Horst Harich, Kay Herklotz, Monika Möhlenkamp, Heiko Schwarting, Hans-Peter Unger, Tanja Weil

Workshop T 6: Lernort Selbsthilfe

Hans Peter, Hans-Peter Wacker: Lernort Selbsthilfe - Bestandsaufnahme

Workshop T 7: Die Therapie annehmen und das Leben aktiv gestalten

Hans-Jörg Assion, Uli D.

Meet the Expert 5: Psychotherapie bei Bipolarer Störung

Stephan Mühlig

Abschlussveranstaltung

Marylou Selo: Meine Lebensziele? - Sie wurden durch die Erkrankung übertroffen!
Martin Schäfer, Stephan Mühlig: Fazit Jahrestagung 2016
Thomas G. Schulze: Ausblick Tagung 2017
Hibiki Daiko: Taiko Trommeln

Samstag, 17. September 2016: Wissenschaftliches Tagungsprogramm

Symposium W VIII: Gruppentherapie bei Bipolaren Störungen

Raphael Niebler: Psychotherapie bei Bipolaren Störungen - Erkenntnisstand
Lene-Marie Sondergeld: Kognitive Verhaltenstherapie bei Bipolaren Störungen
Antje Wietzke: Emotionsfokussierte Psychotherapie bei Bipolaren Störungen
Raphael Niebler: Erfahrungsberichte aus der BipoLife-Studie - Wege in die Studie

Symposium W IX: Früherkennung und Frühintervention bei Bipolaren Störungen

Andrea Pfennig: Früherkennung Bipolarer Störungen - was wir bisher wissen
Jana Fiebig: Vorstellung der BipoLife A-1 Studie zur Früherkennung Bipolarer Störungen
Maren Rottmann-Wolf: Zeitige kognitive Verhaltenstherapie bei Personen mit einem sehr hohen Risiko für eine Bipolare Störung - Vorstellung der Early CBT-Studie
Constantin Volkmann: Einfluss von Traumata auf die Entwicklung Bipolarer Störungen

Meet the Expert 4: Lithium: Bewährtes und Neues in der Langzeittherapie

Michael Bauer

Symposium W X: Somatische Aspekte der Behandlung Bipolarer Störungen

Emanuel Severus: Behandlung mit Omega3-Fettsäuren und Variabilität der Herzfrequenz bei bipolaren Patienten
Thomas Stamm: Vitamin D-Spiegel, Nierenfunktion und Calcium bei bipolaren Patienten
David Saiger: Nierenfunktion bei Patienten mit und ohne Lithiumbehandlung

Symposium W XI: Freie Vorträge II

Florian Müller-Siecheneder: Aufklärung über Medikation
Ulrich U.W. Preuß, Martin Beutel, Karl F. Mann, Eva Hoch: S3-Leitlinienentwicklung alkoholbedingter Störungen: Alkoholabhängigkeit, psychische und somatische Komorbidität

Meet the Expert 5: Psychotherapie bei Bipolarer Störung

Stephan Mühlig

Abschlussveranstaltung

Marylou Selo: Meine Lebensziele? - Sie wurden durch die Erkrankung übertroffen!
Martin Schäfer, Stephan Mühlig: Fazit Jahrestagung 2016
Thomas G. Schulze: Ausblick Tagung 2017
Hibiki Daiko: Taiko Trommeln

Programmhefte zum Download

 

Aktuelle News

  • Studie in Mainz: Verwandte von Bipolar-I-erkrankten Menschen...

    Für eine Studie an der Universität Mainz suchen wir psychisch gesunde Verwandte...[… weiterlesen]


    alle News
  • Studie der Medizinischen Hochschule Hannover

    Probanden mit bipolarer Erkrankung gesucht[… weiterlesen]


    alle News
  • Psychoedukationsgruppe in Hamburg

    am Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (UKE)[… weiterlesen]


    alle News
  • Mainzer Studie zu Stress, Emotionen und Gehirnstrukturen

    Bitte beteiligen Sie sich![… weiterlesen]


    alle News
  • Drei BipoLife-Studien am UKE Hamburg

    Der vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderte Verbund...[… weiterlesen]


    alle News
  • Universität Mainz sucht Studienteilnehmer mit Bipolar-II Störung

    Studie in Mainz auf der Zielgeraden:

Für unsere Studie an der Universität...[… weiterlesen]


    alle News
  • Fragebogen für Angehörige - bitte beteiligen Sie sich!

    An der Fachhochschule der Diakonie in Bielefeld (Bethel) wird eine Studie...[… weiterlesen]


    alle News
  • BipoLife-Studie zu Psychotherapie bei Bipolaren Störungen...

    Im Rahmen von BipoLife, einem deutschlandweiten Verbundforschungsprojekt,...[… weiterlesen]


    alle News

Aktueller Terminhinweis