Herzlich willkommen,
User

Menu

Newsletteranmeldung

Wir halten Sie kostenlos immer auf dem Laufenden!



17.09.2017 15:47 Alter: 36 Tag(e)

Studie in Mainz: Verwandte von Bipolar-I-erkrankten Menschen gesucht


Für eine Studie an der Universität Mainz suchen wir psychisch gesunde Verwandte ersten Grades (Eltern, Kinder, Geschwister), die einen/mehrere Angehörige(n) mit diagnostizierter Bipolar-I Erkrankung haben.

Wir möchten das Zusammenspiel von Stress, Emotionen und Gehirnstrukturen bei Bipolar-I Erkrankten und Verwandten untersuchen, um hierdurch Faktoren zu identifizieren, die vor der Erkrankung schützen. Da die Bipolare Störung eine hohe Vererbbarkeit hat, interessiert uns, welche neurophysiologischen neuropsychologischen Merkmale Bipolar-I Erkrankte von ihren gesunden Verwandten unterscheidet.

Die Studienteilnahme dauert insgesamt ca. 5-7h und umfasst unter anderem eine Untersuchung im MRT (ca. 1h). Ihre Teilnahme wird mit 12 €/Stunde vergütet. Darüber hinaus erspielen Sie in einem Geldgewinnspiel im MRT noch einen weiteren Geldbetrag, der Ihnen zusätzlich zu Ihrer Studienvergütung ausbezahlt wird.

Allgemeine Studienkriterien für Eltern, Kinder und Geschwister:

  • 18-65 Jahre
  • Keine Metallimplantate
  • Keine aktuelle oder in der Vergangenheit liegende psychische Erkrankung
  • Erkrankter Verwandter muss diagnostizierte Bipolar-I Störung haben

Wir freuen uns, wenn Sie uns bei unserem spannenden Forschungsvorhaben unterstützen!



Kontakt:
M. Sc. Eva Elisa Schneider
Abteilung für Klinische Psychologie und Neuropsychologie

Psychologisches Institut, Universität Mainz

Telefon/Anrufbeantworter: 06131 39 39 232


E-Mail: bipolar@uni-mainz.de (Betreff: FUNDO-Verwandte)

Flyer zur Studie


 

Aktueller Terminhinweis