Kontrast

Diesjährige Vergabe vom Aretäus-Preis und Jules-Angst-Forschungspreis

News vom 19.05.2020 / Alter: 51 Tag(e)

Aktuell muss auf die Vergabe des Aretäus-Preises sowie des Jules-Angst-Forschungspreises für 2020 verzichtet werden, da es gegenwärtig nicht möglich ist, in ansprechenden Feierlichkeiten auf die jeweiligen Preisträger einzugehen. Beide Preise werden wieder in 2021 vergeben, die Bewerbungsfrist für beide Preise ist der 31. Mai 2021. Bewerbungen können per Post oder per Email an preis@dgbs.de eingereicht werden. 

 

News

12.06.2020Befragung zu den psychosozialen Folgen der COVID-19…

Diese Befragung des Deutschen Instituts für Sucht- und Präventionsforschung (DISuP) an der Katholischen Hochschule NRW bezieht sich auf die psychosozialen [… weiterlesen]
nach oben
IE 10
IE 11
Cookies ermöglichen Ihnen die bestmögliche Nutzung dieser Website. Wenn Sie diese Website weiter nutzen, erklären Sie sich mit unseren Datenschutzrichtlininen einverstanden.. Bestätigung mit »OK« schließt diesen Hinweis. Mehr Infos / Datenschutzerklärung