Herzlich willkommen,
User

Menu

Newsletteranmeldung

Wir halten Sie kostenlos immer auf dem Laufenden!


  • Zwischen Manie und Depression. Bipolare Störungen (früher als manisch-depressive Erkrankungen bezeichnet) gehören laut WHO zu den schwersten psychischen Erkrankungen… [+]

  • Das Wissen um die Krankheit hilft. Bei einer rechtzeitigen Behandlung von manischen und depressiven Episoden greifen viele Elemente ineinander: Von der Verhaltenstherapie bis hin zur Selbsthilfe in Gruppen… [+]

  • Sicherheit in der Gemeinschaft. Ein wichtiges Element der Prävention ist Erfahrung mit der Krankheit. In Selbsthilfegruppen tauschen Betroffene oder Angehörige Erfahrungen aus… [+]

  • Zwischen Manie und Depression: Was ist eine Bipolare Störung, wie und wie oft tritt sie auf, wer ist betroffen? Erfahren Sie auf unserer Website mehr über völlig übersteigerte Stimmungsschwankungen… [+]

  • Die DGBS hilft. Helfen Sie mit… …und werden Sie Mitglied. Gemeinsam klären wir auf, unterstützen Forschungsrojekte und Selbsthilfegruppen vor Ort… [+]

  • Wir fördern den Trialog… …zwischen Betroffenen, Angehörigen und Fachleuten. Damit sind wir der gemeinsame Verband für Erkrankte, Mediziner und Familienangehörigen… [+]

 

News

  • Drei BipoLife-Studien am UKE Hamburg

    Der vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderte Verbund... … weiterlesen

    alle News
  • Universität Mainz sucht Studienteilnehmer mit Bipolar-II Störung

    Studie in Mainz auf der Zielgeraden:

Für unsere Studie an der Universität... … weiterlesen

    alle News
  • Fragebogen für Angehörige - bitte beteiligen Sie sich!

    An der Fachhochschule der Diakonie in Bielefeld (Bethel) wird eine Studie... … weiterlesen

    alle News
  • BipoLife-Studie zu Psychotherapie bei Bipolaren Störungen...

    Im Rahmen von BipoLife, einem deutschlandweiten Verbundforschungsprojekt,... … weiterlesen

    alle News
  • Studie “Neurobiologie der sprachlichen Informationsverarbeitung...

    Universitätsklinikum Tübingen … weiterlesen

    alle News
  • Dresdner Studie zur phasenverschiebenden Wirkung von Licht

    Das Universitätsklinikum Carl Gustav Carus in Dresden ruft zur Teilnahme an... … weiterlesen

    alle News
  • BipoLife-Studie zu Psychotherapie bei Bipolaren Störungen...

    Im Rahmen von BipoLife, einem deutschlandweiten Verbundforschungsprojekt,... … weiterlesen

    alle News
  • Umfrage zum Umgang mit genomischen Daten

    Bitte beteiligen Sie sich! … weiterlesen

    alle News

Termine

Bitte beachten Sie!

Wir haben eine neue Postanschrift:
DGBS
Klinik für Psychiatrie
Heinrich-Hoffmann-Straße 10
60528 Frankfurt am Main
Die alte Hamburger Postfach-Adresse ist ungültig!

Unser Beratungstelefon

Für Betroffene, Angehörige und Profis

Sie erreichen uns fünf Mal in der Woche unter der Nummer
0700 333 444 55
(12 Ct/Min aus dem dt. Festnetz, unterschiedl. Gebühren aus dem Mobilnetz)
Wir rufen Sie bei Bedarf zurück.
Weitere Informationen

Haben Sie schon unseren Newsletter abonniert?

Auf jeder Seite unserer Website finden Sie links eine Schaltfläche, mit der Sie das Abonnement starten können. Oder Sie klicken jetzt gleich auf diesen Link. Selbstverständlich können Sie das Abonnement jederzeit wieder kündigen.

Seminar für Angehörige bipolar Erkrankter

Hannover, 16./17. 6. 2017
Das Seminar ist ausgebucht. Auf dieser Seite können Sie sich auf eine Warteliste setzen lassen, falls angemeldete Teilnehmer absagen.