Kontrast

Unsere Seiten speziell für selbst betroffene Profis

Ja, es gibt sie tatsächlich: Menschen, die im Gesundheitswesen arbeiten und die selbst die Diagnose "Bipolare Störung" bekommen haben. Das ist für viele eine große Herausforderung, sowohl für die selber Betroffenen als auch für die Menschen drum herum: Die Kollegen*innen, aber genauso die Patient*innen, Klienten*innen, Angehörige. Viele Fragen tauchen auf, viele Vorurteile: Ist es denn möglich, mit so einer Erkrankung überhaupt verantwortungsvoll zu arbeiten? Wie kann ein Mensch gleichzeitig betroffen sein und in der Lage, einen anderen Menschen zu behandeln? Diese Fragen sind auch die Grundlage dafür, dass im Gesundheitswesen die Stigmatisierung psychisch Kranker oft noch ausgeprägter ist als sonst.
Doch hier zur Erinnerung: Wir alle werden als Menschen geboren, nicht als Professionelle. Letztere unterscheiden sich durch ein Studium oder eine Ausbildung von anderen. Doch diese Ausbildung ist keine Impfung gegen entsprechende Krankheiten. Die Frage sollte doch eher sein:

Bei der DGBS-Jahrestagung 2014 fand zum ersten Mal ein Symposium zu diesem Thema statt, bei dem drei selbst betroffene Ärztinnen offen über ihren Werdegang und ihre momentane Situation berichteten. Die Veranstaltung war sehr gut besucht und aus dem Publikum gab es gleich mehrere Wortmeldungen von Menschen in einer ähnlichen Situation. Dies ermutigte uns, unter dem Dach des DGBS-Referats Betroffene eine Arbeitsgruppe "Betroffene Profis" zu gründen, die Kollege*innen unterstützen und beraten möchte.

Wenn Sie Unterstützung benötigen oder sich kollegialen Austausch wünschen, können Sie uns unter
kontakt.sbp@dgbs.de kontaktieren - selbstverständlich auch anonym. Außerdem besteht dienstags zwischen 18.00 Uhr und 20.00 Uhr unter der Nummer 0800 / 55 33 33 55 die Möglichkeit einer telefonischen Peerberatung.

Anfragen zu Kooperationen, wissenschaftlichen Tätigkeiten oder Presse- / Öffentlichkeitsarbeit richten Sie bitte an betroffene.profis@dgbs.de

Informationen zum Referat Betroffene Profis finden Sie hier

Dieser Teil der DGBS-Website wird laufend mit neuen Artikeln ergänzt. Lesen Sie hier:

SWR2 Psychisch kranke Ärzte
TV-Beitrag ZDF Volle Kanne

Artikel Medical Tribune
Artikel Bipolar erkrankte Ärzte - ein Tabuthema

Badische Zeitung Selbsthilfe für Profis

Podcast Jung und Freudlos „Bipolar im Dienst“

News

19.08.2020Aufruf Jules-Angst-Forschungspreis 2021

Aktuell muss auf die Vergabe des Jules-Angst-Forschungspreises für 2020 verzichtet werden, da es gegenwärtig nicht möglich ist, in ansprechenden [… weiterlesen]
nach oben
IE 10
IE 11
Cookies ermöglichen Ihnen die bestmögliche Nutzung dieser Website. Wenn Sie diese Website weiter nutzen, erklären Sie sich mit unseren Datenschutzrichtlininen einverstanden.. Bestätigung mit »OK« schließt diesen Hinweis. Mehr Infos / Datenschutzerklärung